Home
ways  -  das Projekt
Songs
Buch
Musiker
Kontakt
Forum
ways-Gäste

ways - wege.psalm.musik

 

 

Hörprobe gefällig? ways - songs fo ascents

 

 

"Aufstiegsjubel der etwas anderen Art"

  Fürther Nachrichten

Hier geht´s zum Konzertbericht


Beim Gottesdienst in St. Michael wurden
die ersten Lieder zum Besten gegeben.
Dekan Jörg Sichelstiel band das Lied 
"In my distress" in seine Predigt mit ein.

Hier können sie die Predigt hören

 

 

 

 

Und hier zur Vorgeschichte:

Aufstiegslieder feiern Welturaufführung

Ausgerechnet am 29.4., am Tag der Fürther Aufstiegsfeierlichkeiten wird das Projekt „ways - wege.psalm.musik“ des evangelischen Dekanats uraufgeführt. In dem Konzertprogramm werden Psalmen aus der Bibel mit Band und Chor auf die Bühne gebracht, die zufällig auch einen Aufstieg zum Thema haben.

„Wir ham den Derbysieg, der uns am Herzen liegt. Und dieses Jahr – Bundesliga“, heißt der Hit aus dem Stadion, der sicherlich auch bei der Aufstiegsfeier der SpVgg Greuther-Fürth angestimmt wird. Etwa eineinhalb Stunden nach der Feier am Rathaus hat ein Konzertprogramm Premiere, das auch rund um einen „Aufstieg“ strukturiert ist, wenige hundert Meter entfernt um 19:30 Uhr in der St. Michaelskirche.

Das Musikprojekt „ways“ stimmt mit Chor, Band und Bläsersektion ganz neue Töne in St. Michael an. „Lied für Hinaufzüge“, bzw. Aufstiegslied steht unter jedem der 15 Lieder, die Pfarrer Christian Probst aus Burgfarrnbach geschrieben hat. Diese Bezeichnung stammt aus dem Buch der Bücher, der Bibel. Dort gelten die Psalmen 120 bis 134 als Aufstiegslieder. Sie werden bei dem Projekt ways in neue Lieder gepackt und neu vertont. „Die Lieder wurden natürlich nicht von Fußballfans in großen Stadien gesungen. Menschen pilgerten auf langen Reisen zum Tempel in Jerusalem, um Gott zu begegnen, und dort quasi in ganz andere Sphären aufzusteigen.“


Mit „ways“ ist ein knallbuntes Konzertprogramm mit World-Music-Elementen entstanden, deren Vorbilder von Santana bis Boss Hoss reichen. So steigen die ca. 2500 Jahre alten Psalmtexte aus der Bibel auf. Aus den Buchseiten springen sie in die Kopfhörer und Musikanlagen und werden zu einem Soundtrack der Jetzt-Zeit. Gleichzeitig zum Premierentag wird auch das dazugehörige Album „ways – songs of ascents“ veröffentlicht.

Was aber das Projekt „ways“ mit dem Aufstieg der Spielvereinigung verbinde, sei ein Weg durch Höhen und Tiefen, der am Ende zu einem ganz besonderen und einmaligen Erlebnis führe: Dem Aufstieg in die erste Bundesliga auf der einen Seite, und der Welturaufführung des ways-Konzertes auf der anderen. So können am Abend des 29.4. in wenigen hundert Metern Entfernung zwei große friedliche Feiern stattfinden, weil Leute nach einer langen Pilgerreise an ihr großes Ziel gekommen sind und glücklich zurückschauen, auf die Wegstrecke ihrer Wanderung, die sie erfolgreich geschafft haben. „Das passt ja wiederum auch ganz gut zu den Fürthern, die jahrelang als ‚unaufsteigbar‘ galten, und jetzt ihr großes Traumziel erreicht haben“,  so Probst. „Für mich erfüllt sich auch ein Lebenstraum, dass dieses Musikprojekt in meiner Geburtsstadt zum ersten Mal aufgeführt wird.“


Seit einem guten halben Jahr laufen schon die Proben für das Projekt „ways - wege.psalm.musik“. Der Konzerttermin wurde ohne jegliche Vorahnung bereits im Mai 2011 festgelegt. So hofft das Team um Kirchenmusikdirektorin Inge Schilffarth, Diakonin Daniela Bär und Produzent Jonny Pechstein nun auf Synergie-Effekte. „Das wäre es doch ein gelungener Abschluss der Aufstiegsfeierlichkeiten, wenn viele den Tag mit dem ‚ways-Konzert‘ ausklingen lassen.“


Die Welturaufführung findet am 29. April 2012 um 19:30 Uhr in der St. Michaelskirche in Fürth statt. Das Projekt tritt auch schon vormittags um 10.00 Uhr im Gottesdienst in St. Michael auf. Karten können Sie im Vorverkauf über die Geschäftsstelle der Evangelischen Jugend Fürth erhalten (Königstr.27, 90762 Fürth - Telefonnummer: 0911/7432755), oder an der Abendkasse. Am 30. April wird Ways auch bei der Nacht der Religionen in Fürth Auszüge aus dem Programm bringen. Weitere Informationen unter www.ways-music.de


Link zur Fanseite:

https://www.facebook.com/waysprojekt

 
Wir haben auch einen Video-Kanal:

http://www.youtube.com/channel/UCKmcvEKfhjcLH6S_sOKNDYQ  





waysTORY


Ein Musikprojekt für junge Erwachsene

 


Das Konzertprojekt „ways – wege.psalm.musik“ entstand aus der Idee, die sogenannten Pilgerpsalmen (Psalm 120-134) zu einem neuen Klangerlebnis werden zu lassen. Die bereits früher als gottesdienstliche Lieder und Gebete verwendeten Texte bieten eine Fülle von Themen und Gefühlen, die gegenüber Gott zur Sprache kommen. Um diese tiefen Glaubenszeugnisse musikaisch zu verstärken, hat Pfarrer Christian Probst zu den 15 Psalmen neue Lieder geschrieben und diese für Chor, Band und Bläsersektion arrangiert.  

Die modernen Arrangements vereinen Pop, Soul und World-Musik zu einer vielseitigen musikalischen Reise.
Passend zum Thema „Musik und Reformation“ der Lutherdekade im Jahr 2012, reiht sich das Projekt „Ways“ in eine Reihe von Veranstaltungen in der Fürther Stadtkirche St. Michael ein, die Psalmen aus der Bibel musikalisch zum Klingen bringen.

Die Premiere von "Ways" findet dort voraussichtlich am 29. April 2012 statt.

Ein gleichnamiges Buch, in dem verschiedene Autor/innen die Psalmtexte lebensnah auslegen und mit persönlichen Erlebnissen verbinden, erscheint Ende Februar im Brendow-Verlag. 

Seit Mitte September trifft sich ein neu gegründeter Projektchor zu regelmäßigen Proben im Gemeindehaus St. Michael. Die evangelische Jugend (EJ) und die Kirchenmusik Fürth hat "Ways" zu seinem Projekt gemacht.

Dekanatskantorin Inge Schilffarth fördert die jungen Stimmen und übt die neuen Lieder ein.
Diakonin Daniela Bär (EJ) organisiert und bewirbt das Projekt.
Der Produzent Jonny Pechstein stellt eine Band zusammen und nimmt die CD zu den Songs auf.

 

Top